Ausgefallene Sonntagstour zum Kloster Wienhausen konnte doch noch stattfinden

Am 19.07.2020 unternahm der ADFC Lehrte/Sehnde die am 05.07.2020 aus unterschiedlichsten Gründen ausgefallene Tour zum Kloster Wienhausen.

Start war wie immer um 10:00 Uhr am Lehrter Rathaus. Organisiert und geleitet wurde die Tour von Barbara Neumann und Heinz-Werner Schaller. Bei idealem Radelwetter führte die Strecke zunächst Richtung Burgdorf und Dachtmissen. Von dort am Waldgebiet Schilfbruch Richtung Eicklingen. Von hier war es nur noch ein kurzes Stück bis zu unserer Einkehr beim Klosterwirt in Wienhausen. Das Team dort hatte für uns Teilnehmer einen sehr schönen Tisch im Garten der Gaststätte reserviert.

Nach einer ausgiebigen Rast bei gutem Essen und einem kühlen Getränk (alkoholfrei). Machte die Gruppe einen kurzen Abstecher zum Kloster für ein Gruppenfoto. Führungen sind derzeit leider noch nicht möglich.

Zurück ging es dann über Bockelskamp und Nienhagen. Auf unserer Rücktour erhob sich imposant der Kaliberg von Wathlingen. Weiter ging es durch Waldgebiete sowie Feld und Flur nach Otze. Hier sollte die Tour eigentlich am S-Bahnhof enden um die angegebene Streckenlänge von ca. 55 Km einzuhalten. Unsere Gruppe war so in Radellaune, sodass der Großteil auf den S-Bahn Shuttle verzichten wollte.

In Lehrte angekommen hatten diejenigen, die in Lehrte gestartet waren, gute 70 Km zurück gelegt. Da auch Radlerinnen und Radler aus Sehnde, Ilten und Ahlten am Start waren, haben sie es auf eine beachtliche Kilometerleistung von weit über 80 Kilometern gebracht !!! (HWS)

Rekordbeteiligung bei ADFC Grünkohltour

Die Radtouren des ADFC erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Bei der Grünkohltour amSonntag, den 3.11. gab es eine Rekordbeteiligung. Es konnten wegen der begrenzten Plätzeim Restaurant nicht alle Anmeldungen berücksichtigt werden. Helen Adam hatte die ca. 40 km lange Tour gut organisiert. Vom Lehrter Rathaus ging es erst zum Schulzentrum Sehnde.Dort schlossen sich die Sehnder Radler an. Gemeinsam fuhr die auf 39 Radler angewachsene Gruppe am Wehminger Straßenbahnmuseum vorbei nach Bledeln und dann nach Bolzum. Am Mittellandkanal zeigte sich dann trotz schlechter Wetterprognose auch die Sonne. Von Wassel führte die Tour wieder zurück über den Kanal nach Bilm und dann zum Restaurant Steiner in Ilten. Nach den zurückgelegten 32 km stärkten sich die Radler mit Grünkohl, Bregenwurst und Kassler. Auf der Rücktour trennte sich die Gruppe und es ging zurück nach Hause in Sehnde, Ahlten und Lehrte.

 Auch im Winter lädt der ADFC bei gutem Wetter zu seinen beliebten Radtouren ein. Interessierte Radler sind zu den Touren am Dienstag (Treffpunkt Schulzentrum Lehrte Süd) und Donnerstag am Rathaus jeweils um 14.00 herzlich eingeladen. Je nach Witterung führendie Touren (20 – 40 km) rund um Lehrte und seine Ortschaften. Nach ca. der Hälfte der Strecke gibt es einen Stopp in einem Restaurant oder Café.

Text: Willy Goronczy

ADFC-Sonntagstour – „Peine mit Abstecher zum Eixer See“ am 07.07.2019

Bei vorerst frühherbstlich anmutendem Wetter machten sich 24 Radler auf den Weg nach Peine. Zum ersten Mal nahm ein in Lehrte lebender Flüchtling an unseren Touren teil. Die Fahrt ging vom Lehrter Rathaus Richtung „Auf der Ramhorst“ dann durch den Hämeler Wald nach Hämelerwald. Von dort setzte die Gruppe die Fahrt nach kleiner Pause Richtung Eixe und dem Eixer See fort. Am Eixer See wurde eine längere Pause eingelegt, die einige Radler bereits für ein frühes „Picknick“ nutzten. Weiter ging die Fahrt dann in die Peiner Innenstadt. Etappenziel war der Marktplatz, wo sich die Gruppe in mehrere kleine Gruppen aufteilte um sich ein Restaurant zu suchen oder die schöne Innenstadt von Peine zu erkunden.

Ein ungeplantes Highlight der Tour war der Umstand, dass genau am 07.07. das Peiner Freischießen stattfand. So konnte die Gruppe das Sammeln der Spielmannszüge am Marktplatz beobachten und wurde geradezu mit der Musik einmarschierenden Spielmannzüge aus Peine verabschiedet.

Weiter ging es dann ein Stück durch die Peiner Innenstadt Richtung Mittellandkanal. Über Schwichelt und Mehrum war Rethmar das vorletzte Etappenziel. Hier verabschiedeten sich die Radler aus Sehnde von der Gruppe. Die Radler Richtung Lehrte fuhren dann über Rethmar und Erichsegen wieder nach Lehrte zurück.
Die ca. 50 Km lange Tour wurde von Barbara Neumann und Heinz-Werner Schaller vorbereitet und geführt.

© ADFC OG Lehrte/Sehnde 2020

Verwandte Themen