Beim Stadtradeln läuft es auf einem neuen Rekord hinaus

Diese Seite ist leider im Moment in Arbeit!

Übersicht der Termine 2021 der ADFC Gliederung Lehrte/Sehnde

Wir danken den Tourenleiter*innen für die angebotenen „Tagestouren“. Sie werden uns uns auf abwechslungsreichen Wegen führen, zu den wegen der Corona-Pandemie jeweils vorgeschriebenen Rahmenbedingungen.

Anmeldung zu den Touren unter 05132-8624847- bitte auch Anrufbeantworter nutzen – oder per Email lehrte-sehnde [at] adfc-hannover [dot] de bis zum angegebenen Termir..

6.-26. Juni: Stadtradeln in Lehrte und Sehnde

Sonntag, 6. Juni, 10 Uhr, Rathaus Lehrte
Zum Eixer See, Radtour mit Rucksackverpflegung, ca. 55 km Tourenleiter: Wolfgang Traut

Sonntag, 4. Juli, 10 Uhr, Rathaus Lehrte
Zum Oldhorstter Moor, Radtour mit Einkehr, ca. 50 km, und Wanderung ca. 5 Km (optional).

Tourenleiter*in: Barbara Neumann/ und Heinz-Werner Schaller Anmeldung bis 27. 6.

Sonntag, 1. August, 10 Uhr, Rathaus Lehrte
Zum Springhorstsee, Radtour mit Einkehr, ca. 55 km, Tourenleiterinnen: Claudia Jander/ und Sigrid Peithmann Anmeldung bis 25. 7.

Samstag, 4. September, 10 Uhr, Rathaus Lehrte
Zun Lehr- und Forschungsgut der TiHo nach Rurhe, Radtour mit Einkehr, ca. 50 km Tourenleiter: Michael Weißing
Anmeldung bis 29.8.

6,-10. September, Bus-/Radreise
„Radtour Elberadweg und Dübener Heide“
Veranstalter: PARTNER-Reisen Grund-Touristik GmbH Co KG

Die Anreise erfolgt ab Lehrte im modernen Fernreisebus und speziellem Fahrradanhänger. Anmeldungen:
https://www.grund-lehrte.de/busreisen/ oder telefonisch unter: (05132) 588940.
Preis p. P. 699 €, (4 Ü/Halbpension)

Für ADFC – Mitglieder 3 % Rabatt (auf den Grundpreis, nicht Einzelzimmerzuschlag) Mindestteilnehmer 18 Personen, maximal 20 Personen

Reisekurzbeschreibung:
– Lutherstadt Wittenberg, Unterkunft im 4*-Hotel direkt im historischen Zentrum
– geführte Radtour durch die Elbaue und das Wörlitzer Gartenreich
– Besuch der Barockstadt Oranienbaum
– die neue Seenlandschaft bei Bitterfeld als Metamorphose von einer wüsten Tagebaulandschaft in eine

blühende Seenlandschaft
– geführte Radtour durch die Naturlandschaft der Dübener Heide mit Wäldern, Mooren, Heideseen und zum Reisetermin wahrscheinlich blühenden Heideflächen
– hautnahes Erlebnis von Industriegeschichte in der Baggerstadt Ferropolis in einem ehemaligen Braunkohletagebau
Der link zur Reise: https://www.grund-lehrte.de/busreisen/september-2021/radtour-elberadweg-und- duebener-heide-0609-10092609-100921/

Sonntag, 10.Oktober, 10 Uhr, Rathaus Lehrte
Tour zum Hof- und Drachenfest nach Obershagen, ca. 55 km Tourenleiter: Sebastian Frenger
Anmeldung bis 3. 10.

Sonntag, 7. November, 10:30 Uhr, Rathaus Lehrte
Radtour zum Grünkohlessen,„Lassen sie sich überraschen“, ca. 30 Km Tourenleiterin: Helen Adam
Anmeldung bis 31. 10.

Rücksicht auf Radfahrende

ADFC fordert Fahrradpiktogramme in Ahlten

auf dem südlichen Teil der Hannoverschen Straße in Ahlten – dem am stärksten befahrenen Straßenabschnitt in Ahlten – sollen Fahrradpiktogramme den Autofahrern deutlich machen, dass Radfahrende die Fahrbahn gleichberechtigt benutzen dürfen und sie auf diese Rücksicht zu nehmen haben. Der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club Lehrte-Sehnde (ADFC) hat sich deshalb an den Lehrter Baurat Christian Bollwein gewandt und vorgeschlagen, auf der Fahrbahn Fahrradpiktogramme zu markieren.

In Ahlten, der größten Ortschaft Lehrtes, ist es im Süden für Radfahrer*innen eng (s. Foto). Die Supermärkte liegen autofreundlich am Ortsrand. Wer sie als Radfahrer*in erreichen möchte, muss den Ort durchqueren und findet sich in der engen Hannoverschen Straße wieder. Diese von hohen Mauern eingerahmte Straße mit sehr schmalem Gehweg bzw. befestigtem Seitenstreifen teilen sich parkende Autos, Busse, Zulieferverkehr, Radverkehr und Fußgänger. Wenn sich morgens und abends der Berufsverkehr hindurchzwängt, ist für Radfahrende kein Platz mehr. Richtig beängstigend wird es bei schlechtem Wetter. „Wer weniger Autos auf dieser Straße sehen möchte, der muss den Orts- und Einkaufsverkehr in Ahlten für Radfahrende attraktiver machen“, folgert der Ahltener Dietmar Thomas vom ADFC Lehrte. Derzeit überlegen sich die Ahltener zweimal, ob sie zum Einkaufen wirklich aufs Rad umsteigen. Ein erster Schritt könnten Fahrradpiktogramme auf der Fahrbahn sein, wie sie von der Region u.a. in Ilten (s. Foto) markiert wurden. Dieser Weg zum Einkauf muss für Radfahrende und Fußgänger*innen deutlich an Attraktivität gewinnen, fordert der ADFC  

         

 

 

 

Erfolg in Lehrte: Radweg zum „Gartenquartier“

Aufgrund unseres Vorschlags wurde der Bereich des Bebauungsplanes für das geplante Neubaugebiet „Gartenquartier“ verändert.:

 Der von der Schillerstraße zur Kleingartenkolonie „Dornröschen“ führende Weg (s. Foto) wurde auf unsere Anregung hin ein Teil des Bebauungsplans (s. rechts).

Damit soll sichergestellt werden, dass mit der Bebauung dieses Gebietes südlich der Tiefen Straße auch eine komfortable, direkte Zufahrt für Radfahrende zur Unterführung Richtershof, und damit zum Bahnhof und zum Zentrum geschaffen werden. Den Beteiligten im der Lehrter Wohnungsbau gilt dafür unseren Dank! (PH)

Touren 2020

Komm mit auf Tour……..

Wir haben einige der bis Anfang 2020 geführten Touren aufbereitet, es sind alle eingeladen in Eigenregie die Strecken abzufahren und zu genießen. Hierzu laden wir ein die Seite unseres Mitglieds Sebastian Frenger zu betreten:

frenger-it.de 2020 ADFC Touren

Dort können die Touren angesehen, ausgedruckt, bei Bedarf angepasst und natürlich auch (als GPX) für Navi-Apps heruntergeladen oder werden.

Radfahrer können bald sicher die Mielestraße queren

Lehrte. Radfahrer*innen können bald sicher vom Ostring über die Mielestraße (K 134) in den Pfingstanger fahren – und umgekehrt. Dafür sollen für Radfahrende eine Lichtsignalanlage (LSA) im Ostring, eine rot markierte Aufstellfläche auf dem Pfingstanger sowie rot markierte Radfahrfurten über alle Fahrbahnen sorgen (siehe beigefügter Plan).

Anfang dieses Jahres hatte der ADFC Lehrte Herrn Leonard Schneider von der Region Hannover bei einem Gespräch vor Ort diese Maßnahmen vorgeschlagen. „Wir freuen uns, dass unsere Anregungen von der Region aufgegriffen und im Zuge der Sanierung der Fahrbahndecke im Kreuzungsbereich umgesetzt werden sollen“, so Peter Hofmann, verkehrspolitischer Sprecher des ADFC Lehrte-Sehnde. Er dankt der Region auch dafür, dass dies jetzt passiert. Dann müssen Radfahrer*innen nicht mehr zeitraubende Umwege über Fußgängerampeln machen, sondern können sicher und queren!

Die Arbeiten an der Fahrbahnsanierung haben begonnen; die Markierungen und die Installion der Ampel sollen folgen. (PH)

Gesucht:

Ideen für die Verbesserung des Radverkehrs in Lehrte.

Es hat sich eine Gruppe um Armin Albat gebildet, die eine Webseite https://vep-lehrte.de/  erstellt hat, bei dem man sich mit Vorschlägen einbringen kann.

Nutzen sie die die Möglichkeit eine Ideensammlung zu erstellen, die in die Ausgestaltung des VEP (Vekehrsentwicklungsplan) einfließen kann.

Mit dieser Aktion möchte die Gruppe „Forum Radverkehr“ die geplante Bürgerbeteiligung zur Verkehrsentwicklung unterstützen und eigene Impulse für den Radverkehr  setzen.  (Mw)

 

 

Veranstaltungsflyer 2020

© ADFC OG Lehrte/Sehnde 2021

Weitere Inhalte (Seite 1/3)