Ergebnis des ADFC-Fahrradklimatestes:

 

Radfahrende vermissen Förderung des Radverkehrs!

Die Beteiligung am bundesweiten ADFC-Fahrradklima-Test 2020 war sowohl in Lehrte mit 120 Teilnehmern, als auch in Sehnde mit 69 höher als beim letzten Test vor zwei Jahren. Bei der Gesamtbenotung konnte sich Sehnde auf 3,6 verbessern, während Lehrte sich auf 4,0 verschlechtert hat. In beiden Städten loben die Radfahrenden die Radwegweisung und die Öffnung der Einbahnsztaßen für Radfahrerinnen und Radfahrer.

Schlecht bewertet wurde Breite und Oberfläche der Radwege.

Besonders auffällig ist die schlechte Bewertung der Ampelschaltungen für Radfahrende und die Führung an Baustellen. Lehrte erhält hier nur 4,8 und 4,6; Sehnde bekommt für Führung an Baustellen eine 4,2. „Das zeigt, dass der Radverkehr immer noch nicht ausreichend berücksichtigt und mitgedacht wird“, sagt Peter Hofmann vom Vorstand des ADFC. „Aber genau an diesen Punkten ließe sich ohne großen baulichen Aufwand vieles verbessern,“ ist P. Hofmann überzeugt; „Das muss man/frau nur wollen“.

Hintergrund:

Die detaillierten Ergebnisse des ADFC-Fahrradklima-Tests 2020 finden Sie auf www.fahrradklima-test.adfc.de.

Der ADFC-Fahrradklima-Test ist die größte Befragung zur Zufriedenheit der Radfahrenden weltweit. Er wird vom Fahrradclub ADFC alle zwei Jahre mit Unterstützung des Bundesverkehrsministeriums durchgeführt und fand 2020  zum neunten Mal statt. Rund 230.000 Radfahrerinnen und Radfahrer haben bei diesem Durchgang abgestimmt, davon nur 15 Prozent ADFC-Mitglieder. 1.024 Städte kamen in die Wertung, mehr als jemals zuvor. Bei den 27 Fragen ging es darum, ob man sich auf dem Rad sicher fühlt, wie gut die Radwege sind und ob die Stadt in Zeiten von Corona das Fahrradfahren besonders fördert. Damit fundierte Ergebnisse erzielt werden, müssen pro Stadt mindestens 50, bei größeren Städten mindestens 75 beziehungsweise 100 Abstimmungsergebnisse vorliegen. Die Ergebnisse des Tests haben durch die breite Bürgerbeteiligung hohe Aussagekraft und können Kommunen helfen, das Angebot für Radfahrende gezielt zu verbessern.

i.A. Peter Hofmann  (05132-4542)

 

 

Nachmittagstouren

Jeden Donnerstag um 14:00 Uhr Treffpunkt Rathaus Lehrte
Für diese Fahrradtouren wird ein Teilnahmebeitrag von 1,00 € erhoben (Mitglieder frei).

Dienstagstouren

Lehrte – jeden Dienstag, Schulzentrum Südstraße

April 16:00 Uhr, Mai bis August 17:00 Uhr

 September 16:00 Uhr

Oktober bis März 14:00 Uhr

Sehnde – jeden 1. Dienstag im Monat

(ab 2.April) Schulzentrum, Am Papenholz

April 16:30 Uhr, Mai bis August 17:30

 September 16:30 Uhr

Rekordbeteiligung bei ADFC Grünkohltour

Die Radtouren des ADFC erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Bei der Grünkohltour amSonntag, den 3.11. gab es eine Rekordbeteiligung. Es konnten wegen der begrenzten Plätzeim Restaurant nicht alle Anmeldungen berücksichtigt werden. Helen Adam hatte die ca. 40 km lange Tour gut organisiert. Vom Lehrter Rathaus ging es erst zum Schulzentrum Sehnde.Dort schlossen sich die Sehnder Radler an. Gemeinsam fuhr die auf 39 Radler angewachsene Gruppe am Wehminger Straßenbahnmuseum vorbei nach Bledeln und dann nach Bolzum. Am Mittellandkanal zeigte sich dann trotz schlechter Wetterprognose auch die Sonne. Von Wassel führte die Tour wieder zurück über den Kanal nach Bilm und dann zum Restaurant Steiner in Ilten. Nach den zurückgelegten 32 km stärkten sich die Radler mit Grünkohl, Bregenwurst und Kassler. Auf der Rücktour trennte sich die Gruppe und es ging zurück nach Hause in Sehnde, Ahlten und Lehrte.

 Auch im Winter lädt der ADFC bei gutem Wetter zu seinen beliebten Radtouren ein. Interessierte Radler sind zu den Touren am Dienstag (Treffpunkt Schulzentrum Lehrte Süd) und Donnerstag am Rathaus jeweils um 14.00 herzlich eingeladen. Je nach Witterung führendie Touren (20 – 40 km) rund um Lehrte und seine Ortschaften. Nach ca. der Hälfte der Strecke gibt es einen Stopp in einem Restaurant oder Café.

Text: Willy Goronczy

Auto adé! in der ZDFmediathek

Doku | planet e. – Auto adé!

Blechlawinen wälzen sich durch die Städte. Schadstoffe und Lärm machen krank.
Treibhausgase heizen das Klima an.
Müssen unsere Autos raus aus der Stadt?

https://www.zdf.de/dokumentation/planet-e/planet-e-auto-ad-100.html

Radfahrer vs. Fußgänger

In Deutschland sind im vergangenen Jahr knapp 400 Fahrradfahrer bei Verkehrsunfällen ums Leben gekommen. Doch auch Radfahrer selbst werden immer wieder zur Gefahr. Und zwar für Fußgänger. So kommen sich Fahrradfahrer und Fußgänger im Stadtverkehr häufig in die Quere. Wer im Zweifel die Schuld trägt, ist dann häufig eine Frage für die Gerichte. So auch in einem aktuellen Fall des OLG Celle.

Zu dem Beitrag

ADFC fordert Abbiegeassistenten

Der ADFC Lehrte-Sehnde fordert Abbiegeassistenten nach dem Unfall mit Todesfolge in Lehrte.

Die HAZ berichtet in der Ausgabe vom 26. Januar 2019:

http://www.haz.de/Umland/Lehrte/Lehrte-uns-Sehnde-pruefen-Nachruestung-von-Lastwagen-mit-Abbiegeassistenten

HannoRad Ausgabe 3/2018


Hannorad 3/2018 (300 Downloads)


© ADFC OG Lehrte/Sehnde 2021